07w

07w

durch die homepage eines selbsbauers, bin ich auch auf einen kleinen aber feinen  röhrenverstärker gestolpert, einen „darling“ irgendwie hat mich das kleine kästchen fasziniert. im internet habe ich dann sehr viel über den darling und seine verschiedenen bauweisen gefunden und so kam der  wunsch auf, so einen verstärker möchte ich auch für meine „bel canto“ haben.

mit meinem freund ralph von unserem gemeinsamen label BSaudio habe ich darüber gesprochen, er sagte mir sofort zu, den baue ich dir zusammen, obwohl er davon ganz und gar nicht überzeugt ist! die 0,7 watt ausgangsleistung fand er einfach zu gering, lächerlich gering war der genaue wortlaut, aber er wollte mich da nicht ausbremsen. durch die geschichte habe ich den verstärker, oder besser gesagt, meinen verstärker umgetauft.

er trägt nun den namen        07w!  in anlehnung an die 2 x 0,7w ausgangsleistung.


ralph ließ es sich aber nicht nehmen, das netzteil für den 07w selbst zu entwickeln und aufzubauen. der aufbau wird also getrennt werden, ein gehäuse nur für das netzteil, und ein kleineres gehäuse für den eigentlichen verstärker. dabei hat ralph wieder sein enormes wissen eingebracht und ein netzteil mit raffinessen entwickelt, bei denen ich nur noch staunen konnte. näheres dazu später. zuerst mußten ja noch andere rahmenbedingungen festgelgt werden.

die röhren hatte ich schnell bei ebay gefunden, sogar die rca 5691 red base habe ich in den usa erstanden. die ausgangsübertrager für die greencones habe ich aus einer saba mainau musiktruhe entnommen, sie sollten also genau passend für die 5 ohm der greencones sein. das verstärkergehäuse habe ich in anlehnung an die vielen darling-varianten ebenfalls von hammond gewählt, jedoch ein größeres „1590f“ mit den abmaßen ca. 180 x 180 x 65 mm. dieses gehäuse wird zusätzlich noch auf eine 30mm dicke massivholzplatte aus nußbaumholz befestigt. so aufgebaut gefällt mir das gehäuse richtig gut.

den drehknopf für das lautstärkepoti habe ich speziell fertigen lassen, schon mit unserem BSaudio logo. geil geworden! ebenso die „chickenhead“ ein- und ausschalter in cremeweiß für das netzteil, auch sehr gut geworden.

die anschlußterminals für lautsprecher und cincheingänge sind eigenentwicklungen von BSaudio und werden beim “07w” zum ersten mal eingesetzt.


hier einige konstruktionsbilder des 07w
 

web_07w_01

perspektivische ansicht von vorne rechts

web_07w_front_06

frontansicht, auch hier ist das BSaudio baßlogo hinterleuchtet

web_07w_side_05

seitenansicht links

web_07w_back_03

rückseite mit den BSaudio anschlußterminals, einmal als cinch und einmal als ls-anschluss

web_07w_03

perspektivische ansicht hinten links

16.02.2014

nun geht dieses projekt auch weiter, die röhren sind angekommen, das alps potentiometer, das gehäuse, die röhrensockel sowie der “eigene potentiometerknopf”.

ich habe alles einmal zusammengelegt und ein foto davon gemacht.

07w_01

12.02.204

ralph hat diese woche das layout des netzteiles fertig gestellt und mir die stückliste für das netzteil und den verstärker geschickt. nun muß ich die teile besorgen damit ralph mit dem löten beginnen kann. das design der leiterplatine hat ralph ebenfalls fertig, diese fräst er selbst, es geht stetig vorwärts.

16.02.2014

nachdem ich die abmessungen der leiterplatte von ralph bekommen habe, hat mich das design des netzteils nicht mehr losgelassen. die leiterplatte ist schon relativ groß, so das sie nicht in das ursprünglich angedachte hammond gehäuse passt. nun mußte ein eigenens gehäuse her. das design sollte schon etwas nostalgisches haben, so mit großem voltmeter und schönen cremefarbenen chickenheadschalterknöpfen. die ersten skizzen entstanden bei einem cappuccino in einem kleinen cafe in koblenz. nun ging es daran, diese im cad programm zu verfeinern und die maße entsprechend der leiterplatte anzupassen. hier die ersten zeichnungen davon.

frontansicht_perspektive

ansicht schräg vorne

front

frontansicht, hier schön zu sehen, das retro voltmeter, sowie die eigenen chickenhead schalterknöpfe, einmal als hauptschalter und einmal als stand by schalter eingesetzt. das BSaudio Baßlogo ist hinterleuchtet und zeigt den betriebsszustand an.

seitenansicht links

seitenansicht von links

hier sieht man auch die elektrischen anschlüsse des netzteils. die 220v versorgung erfolgt über den powercon stecker von neutrik, die versorgungsspannungen über hirschmann stecker und buchsen.

rückseite

seitenansicht von rechts

perspektive_hinten

ansicht schräg hinten

innenansicht

innenansicht mit blick auf die eingesetzte leiterplatte hier als volumenmodell dargestellt.

[home] [cnc fräse] [analog hifi] [BSaudio] [07w] [fotografie] [vita] [links] [kontakt/news] [gästebuch] [sitemap]